Top

Wärmetauscher reinigen

ANFORDERUNGEN

Wärmetauscher oder Kühler kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zur Anwendung. Generell helfen Sie, Energie zu sparen bzw. Luft oder Gas zu kühlen oder zu erwärmen. In der metall­ver­arbei­ten­den bzw. zer­spa­nen­den Industrie kommen sie oft zur Anwendung, um bei feinmechanischen An­wendungen die Kühl­schmier­stoffe zu kühlen.

Wärmetauscher werden in den verschiedensten Bauformen angeboten, z.B. als:

  • Wasserkühler
  • Ladeluftkühler
  • Kraftstoffkühler
  • Motorölkühler
  • Getriebeölkühler
  • Kondensatoren
  • Verdampfer
  • Kühlnetze
  • Klimatisierungssysteme usw.
Niederdruck-Heißreinigungsverfahren:  Wärmetauscher vor und nach der Reinigung
Niederdruck-Heißreinigungsverfahren: Vor und nach der Reinigung
Wärmetauscher, Wärmetauscher reinigen, Wärmetauscher ausgebaut, S-Bahn, Straßenbahn, U-Bahn, Metro, Züge, Waggon, Öffentlicher Personen-Nahverkehr ÖPNV,
Reinigung eines Wärmetauschers direkt unter einer S-Bahn

BISHERIGE TECHNIK

Wärmetauscher benötigen große Oberflächen, über die der Tem­peraturausgleich zwischen kalten und warmen Medien erfolgt. Dies wird durch sehr feine Lamellen erreicht.

Die Reinigung dieser Lamellen muss schnell, effizient und be­schädigungsfrei erfolgen. Das Reini­gungs­verfahren muss über eine ausreichende Spülwirkung verf­ügen, um auch zwischen die Lamellen zu kommen. Zugleich darf es keine zu hohen Drücke pro­du­zie­ren, um die dünnen und em­pfind­lichen Lamellen nicht zu verbiegen und zu beschädigen.

Somit scheiden im Normalfall die bekannten Systeme wie Pinselwaschtische oder Hochdruckreiniger aus. Bei der Verwendung von chemischen Reinigern ist außerdem Vorsicht geboten, da die verbauten Materialien oft aus Alumi­ni­um oder Kupfer sind.

Häufig werden daher Top­lader (Wasch­maschinen) oder Ultraschall­bäder ge­nutzt. Erstere erreichen das Innere der Wärme­tau­scher oft nur ungenügend, letztere sind teuer und be­nötigen viel Zeit.

In jedem Fall müssen die Wärmetauscher aus- und wieder eingebaut, codiert und zur Reinigungsanlage und zurück trans­portiert werden.

UNSERE LÖSUNG: NIEDERDRUCK-HEISSREINIGUNG

Die Niederdruck-Heißreinigung bietet demgegenüber eine zugleich schonende und kosten­günstige Alternative: Auch feine Lamellen werden erreicht und können mit niedrigem Druck von bis zu 7,5 bar beschädigungslos gereinigt werden. Gleichzeitig wird durch die hohe Arbeits­temperatur von 95°C effizient und schnell gereinigt.

Mit den richtigen Düsen kann auch zwischen den Platten und Lamellen gereinigt werden. Bei Bedarf kann ein alkalischer oder saurer Reiniger niedrig zudosiert werden.

Verschmutzungen werden mit niedrigem Druck und niedrigem Wasserverbrauch abgelöst und ab­trans­portiert, das Brauchwasser kann durch ein spezielles Recyclingverfahren im Gerät wiederauf­be­reitet werden. Das spart Kosten für die Entsorgung und schont die Umwelt.

Ideal ist zudem, dass auch große und unhandliche Wärme­tauscher vor Ort gereinigt werden können, da die Geräte der ph-cleantec mobil und wegen ihrer Tanks weitgehend autark sind. Das spart Zeit durch entfallende Montage- und Wegezeiten, und ist effizient, da die Wärmetauscher direkt wieder eingebaut werden können, statt eingeschickt und oder zentral gereinigt zu werden.

 

Reinigung eines großen Wärmetauschers in Lackierkabine
Reinigung eines großen Wärmetauschers direkt vor Ort, mit Niederdruck-Heißreinigungsverfahren

IHRE VORTEILE

  • Effizienz/Qualität: Schnelle und gründliche Reinigung insbes. der öligen Verschmutzungen wegen der hohen Arbeitstemperatur von bis zu 95°C. Mit den richtigen Düsen auch problem­loses Reinigen zwischen den Platten bzw. Lamellen.
  • Keine Beschädigungen: Dank des niedrigen Drucks werden auch empfindliche Teile wie die Lamellen nicht beschädigt.
  • Mobilität: Reinigung vor Ort – die Geräte sind mobil und i.W. autark – spart Wege- und Um­ladezeiten.
  • Arbeits- und Umweltschutz/Chemie: Wenn überhaupt wird nur sehr wenig Chemie benötigt; das schont die Um­welt, erhöht die Arbeitssicherheit und senkt die Kosten.
  • Wirtschaftlichkeit: Deutlich weniger Arbeitszeit beim Reinigen, sowie bei Wege- und Umlade-zeiten; weniger Chemie.
  • Universelle Einsetzbarkeit der Heißreinigungsgeräte: Diese können z.B. für Wartung und In­standhaltung bzw. auch für Maschinen- und Teile­reinigung eingesetzt werden.
  • Insgesamt: Vergleichsweise niedriges Investment und kaum laufende Kosten, dafür aber hohe Effizienz und Qualität.

Reinigung von Klimaanlagenfilter

Filterreinigung

© 2024 ph-cleantec GmbH