Navigation überspringenSitemap anzeigen
ph-cleantec GmbH - Logo

Teilereinigung

Unsere Reinigungsgeräte arbeiten mit niedrigem Druck – bis 7,5 bzw. bis 14 bar – und hohen Temperaturen von bis zu 95°C, und eignen sich ideal zur Teilereinigung fettiger und öliger Teile, insbesondere mit komplexen Oberflächen. Gereinigt wird mit Wasser, dem ggf. ein al­ka­lischer Reiniger beigemischt wird, je nach Anwendung auch mit VE-Wasser oder Säuren.

Das Wirkprinzip beruht auf der hohen Temperatur: Bei 95°C lösen sich fettige und ölige Ver­schmutzungen schnell und effizient. Der niedrige Druck reicht, um die Ver­schmut­zun­gen ab­zuführen, ohne Teile zu beschädigen. Dank diverser Düsen können auch komplexe Ober­flä­chen bis hin zu tiefen Sacklöchern und Hohlräumen problemlos und ohne Rückstände ge­reinigt werden.

Geräte der SR-Familie verfügen über eine aufgesetzte Wanne mit speziellem Recyc­ling- und Sedimentationssystem. In der Wanne können kleinere Teile bis 80 kg - Filter, Kugellager, Mo­torenteile udm - gereinigt werden. Das gebrauchte Reinigungsmedium wird gereinigt und im Kreislauf gefahren, kann also mehrfach ver­wendet werden.

Große Teile wie z.B. Getriebe, große Motoren oder ganze Maschinen beim Retro-Fit­ting werden in der Regel auf gesonderten Wannen gereinigt. Hier kommen die Geräte der SRK- oder der SR-Familie zum Einsatz, kombiniert mit diversen Lanzen und Düsen, so­wie unsere SRS-Wannen, mit denen das Reinigungsmedium zurück in die Geräte ge­pumpt und mehrfach wiederverwendet werden kann.

In bestimmten Fällen kommt es bei der Reinigung darauf an, keinerlei Rückstände zu hinter­lassen, z.B. wenn Oberflächen absolut kalkfrei sein müssen (Platinen, Fein­mecha­nik, Uhren­industrie, Sichtflächen aus Edelstahl), oder bei medizinischen bzw. bio-technischen Anwen­dungen wie der Her­stel­lung künst­licher Gelenke. In diesen Fällen kommen unsere Edelstahl-Geräte zum Einsatz, weil diese VE-Wasser verarbeiten können. Edelstahl-Geräte werden oft auch bei besonders schwieri­gen Verschmutzungen verwendet, die mit Hilfe von Säuren ent­fernt werden müssen.

Die Anwendungen sind so vielfältig wie unsere Kunden, und reichen von Werkstücken in der Industrie über die Teilereinigung im Rahmen von Wartung und Instandhaltung bis hin zur Reparatur von Old­timern oder der Reini­gung von künstlichen Gelenken.