Niederdruck-Heißreinigung

Das Verfahren der Niederdruck Heißreinigung wurde von ph-cleantec (ehemals Schickert) Mitte der 80ziger Jahre für die schonende Reinigung von Bremsen in KFZ Werkstätten entwickelt. Das Handling der NDH Reinigungstechnik erfolgt wie beim Hochdruckreiniger mittels Lanze oder Pistole; allerdings liegt der Druck nur bei 3 – 8 bar (max. 14 bar) und 95 °C heißem Wasser.

Als Abgrenzung zum Hochdruckreiniger können somit die NDH Geräte in der Werkstatt resp. Produktion eingesetzt werden und arbeiten ohne nennenswerte Rückspritzeffekte, beschädigunsgfrei.

Der Wasserverbrauch liegt nur bei 1,8l/min (max. 2,4 l/min). D.h. bei Anwendungen im Verbrauch sind sowohl die benötigten Wasser- und Reinigermengen als auch die Entsorgungsvolumina im Vergleich zum Hochdruckreiniger deutlich niedriger.

Die Geräte sind mobil und können somit flexibel in der Werkstatt eingesetzt werden. Das 95° C heiße Medium wird mittels elektrischem Durchlauferhitzer in ca. 1 Minute auf die Temperatur gebracht und ist somit quasi sofort verfügbar. Im Stand by Modus kostet die NHD Technik keine Energie.

Das Wirkprinzip basiert vorwiegend auf physikalischen Effekten (Temperatur und Druck). Ein alkalischer Reiniger kann bei Bedarf als Unterstützung oder zum Korrosionsschutz zudosiert werden.

Je nach Gerätebaureihe kann auch mit VE-Wasser oder Säure gearbeitet bzw. bei der Maschinenreinigung direkt mit dem Kühlschmierstoff oder dem Schneidöl gereinigt werden.

Für die Teilereinigung stehen entweder aufgesetzte Reinigungsebenen oder bei Großteilen stationäre Wannen in unterschiedlichsten Dimensionen und Belastbarkeiten zur Verfügung. Bei allen Varianten wird das Brauchwasser über ein spezielles patentiertes Sedimentationsverfahren aufbereitet und kann somit längere Zeit im Kreislauf betrieben werden.

Dies spart weiter Ressourcen an Wasser sowie Reinigern und reduziert die Entsorgungskosten:

Unsere Technologie:

  • niedriger Druck von max. 8 bar (14 bar)
  • Hohe Wassertemperatur bis 95 °C nach ca. 1 Minute Aufheizzeit
  • Elektrischer Durchlauferhitzer beheizt nur das ausfließende Wasser
  • Hochbelastbare, arretierbare Räder
  • Stufenlose Druckverstellung
  • Kurze und lange Lanzen für den jeweiligen Anwendungsfall
  • Integrierter Wassertank mit 30 bzw. 60 Liter Volumen
  • Niedriger Wasserverbrauch von max. 1,8 l/min (2,4 l/min)
  • Konzentratbehälter für die wahlweise Zudosierung von Reinigungsbeschleunigern oder Kühl-/schmierstoff (KSS)
  • Wasserrecycling über spezielles Sedimentationsverfahren
  • Teilereinigungsebene mit hochgezogener Spritzschutzwand
  • Belastbarkeit der Wanne 50 bzw. 80 kg

Ihre Vorteile:

Universelles Reinigungsverfahren

  • Schutz von Gesundheit und Umwelt
  • Anwenderfreundliches Gerätedesign
  • Mobile Konzeption
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch:
    • kürzere Reinigungszeiten
    • geringeren Mitteleinsatz
    • günstigere Entsorgung
    • geringste Lager- und Sicherungskosten
  • Keine Rückspritzeffekte
  • Regulierbarer Druck für große und kleinste Werkstücke
  • Hoher Bedienkomfort
  • Bessere Arbeitsergebnisse
  • Keine Beschädigung von Bauteilen
  • Mittels entsprechender Wechselwerkzeuge kann auch an schwer zugänglichen Stellen, wie Sacklöcher, Durchgangsbohrungen, Hinterschnitte, Rohren oder mit langen Lanzen auch für große Bauteile und in Maschinen gereinigt werden